Menü aufklappen

Hotellerie und Reiseveranstalter

Dieses Modul behandelt sowohl das Hospitality als auch das Tour Operator Segment. In den Grundlagen erfolgt zunächst eine Einordnung, bei der im Rahmen des Hospitality Managements der Fokus insbesondere auf der Hotellerie liegt. Der Begriff Reiseveranstalter wird ausgeweitet und bezieht sich auch auf neue Geschäftsmodelle im Internet, die teilweise lediglich eine Vermittlerrolle innehaben, jedoch in direkter Konkurrenz zu klassischen Reiseveranstalterkonzepten stehen. Da beide Bereiche nicht unabhängig voneinander zu sehen sind, wird auch deren Interdependenz thematisiert. Dies erfolgt insbesondere im Rahmen des Vertriebs sowie des Qualitäts- und des Markenmanagements, da diese Bereiche Querschnittsdisziplinen darstellen.

Kurslaufzeit
Sommersemester

Kursform
Online-Kurs

Sprache
Deutsch

Stundenumfang
Ca. 180 Std. inkl. Leistungsnachweis

Zulassungsvoraussetzungen
Die Studierenden müssen keine fachspezifischen Kenntnisse mitbringen. Dennoch ist praktische Vorerfahrung in einem Hotel oder bei einem Reiseveranstalter bzw. Reisevermittler von Vorteil.

Autor
Prof. Dr. Eric Horster

Dozentin
Anke Lüneburg, Dipl. Betriebswirtin

Anbieter / Studienstandort
Fachhochschule Westküste, 25746 Heide

Online-Einführungsveranstaltung
Zu Beginn des Semesters wird eine Online-Einführungsveranstaltung angeboten. Es werden dort z.B. die ersten Fragen zum Modul sowie organisatorische Themen besprochen.
Die Teilnahme an der Online-Einführungsveranstaltung ist sinnvoll, aber freiwillig.
Termin: ab 20. März 2017

Präsenzveranstaltung
keine

Prüfungsleistung
Klausur (120 min) am 08. Juli 2017 (14.00 Uhr bis 16.00 Uhr)

Abschluss
Pflichtfach (6 ECTS) des OMT mit dem Abschluss "Master of Arts"

Kosten
Die Kursgebühr ist in den Studiengebühren enthalten.
Weitere Informationen entnehmen Sie der Gebührensatzung (Seite 3).

Lernergebnisse
Die Studierenden ...

    • ... sind in der Lage die Hospitality und Tour Operator Branche einzuordnen, Unterschiede bei Geschäftsmodellen zu erstehen und kritisch zu bewerten.
    • ... können die Relevanz von Kundenbewertungsportalen für die Hospitality Branche einschätzen
      und bewerten, welche Maßnahmen über einen effektiven und konstruktiven Umgang mit diesen
      erforderlich sind.
    • ... können die dynamische Entwicklung von Reisevermittler-Geschäftsmodellen im Internet erkennen und deren Konsequenzen für klassische Reiseveranstalter-Geschäftsmodelle analysieren.
    • ... können die Relevanz des Qualitätsmanagements für die Hotellerie einordnen und beurteilen.
    • ... verstehen grundlegende Ansätze des Markenmanagements und können diese sowohl auf die
      Hotellerie als auch auf den Reiseveranstaltermarkt übertragen. Sie analysieren und beurteilen die Relevanz von Marken im Hinblick auf verschiedene Geschäftsmodelle aus der Hospitality und Tour Operator Branche.


    Themenüberblick

        1. Hospitality und Tour Operator Management
        2. Kundenbewertungen und Bewertungsportale als neue Geschäftsmodelle im Tour Operator Markt
        3. Google Hotelfinder als Beispiel für die Entwicklung des Vertriebs im Hospitality und Tour Operator Markt
        4. Markenmanagement im Hospitality und Tour Operator Markt
        5. Qualitätsmanagement

         

        Haben Sie noch Fragen?
        Sie haben noch Fragen zum Modul oder zum Studium?
        Melden Sie sich gerne bei uns! Gerne vereinbaren wir auch ein telefonisches Beratungsgespräch!
        Telefon: 0481 / 85 55 595
        E-Mail: omt@fh-westkueste.de

         

         

        Demokurs

        Möchten Sie erst einmal einen Eindruck erhalten, wie einie Lerneinheit im Online-Studium aussieht? Kein Problem. Zu diesem Kurs ist eine Demo-Einheit verfügbar.

        Füllen Sie einfach hier das Kontaktformular aus und tragen Sie vor dem Absenden im Feld "Anfrage" den folgenden Text ein: Demokurs Hotellerie und Reiseveranstalter.

        Sie erhalten dann spätestens am nächsten Werktag eine personalisierte E-Mail mit einem Zugang zum Demokurs.

        Der Demokurs ist freilich nur ein kleiner Teil des jeweiligen Kurses. Der Austausch in Videokonferenzen oder das Kommentieren in Foren oder Chats erleben Sie erst im richtigen Kurs. Damit sie nicht nur virtuell, sondern auch persönlich im Austausch stehen, sind in eingen Kursen auch Präsenzveranstaltungen eingeplant. So profitieren Sie nicht nur von den Erfahrungen Ihrer Dozentinnen und Dozenten, sondern stehen auch im direkten Austausch mit den übrigen Teilnehmenden.

        Jetzt hier Zugang zum Demokurs anfragen!