Menü aufklappen


Projekt: "Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein"

Mit dem neuen Weiterbildungsprogramm „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“ erhalten Unternehmen aus der Tourismusbranche in Zukunft Unterstützung in allen Fragen rund um den digitalen Wandel. Das von der Technischen Hochschule Lübeck, der Fachhochschule Westküste und der oncampus GmbH gemeinsam initiierte Angebot richtet sich zunächst an Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit Betriebsstätte in Schleswig-Holstein. Ab Januar 2019 können diese die Weiterbildungsangebote kostenfrei erproben. Möglich macht dies das Landesprogramm Arbeit des Landes Schleswig-Holstein mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds.

Bereits jetzt stößt die neue Weiterbildungsinitiative „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“ auf großes Interesse in KMU. Diese sehen sich vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Sie müssen auf verschiedenen Plattformen sichtbar und buchbar sein, stetig wachsende Datenmengen bewältigen und mit neuen Produkten und Dienstleistungen die Digitalaffinität ihrer Kunden befriedigen. Häufig fehlen jedoch gerade den kleinen und mittleren Unternehmen die zeitlichen und personellen Ressourcen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Das neue Angebot wird daher online flexibel verfügbar, kleinformatig und praxisorientiert sein. KMU können die Online-Module on demand sofort nutzen, wenn ein konkreter Bedarf besteht, unabhängig von Ort und Zeit und auch unabhängig von fixen Kursstarts. Die Module werden so aufbereitet, dass KMU genau die Information erhalten, die sie in einem gegebenen Moment tatsächlich benötigen. Somit werden KMU in die Situation versetzt, auf konkrete Problemsituationen, die u.a. im Zuge neuer Technologien entstehen, unmittelbar Wissen an die Hand zu bekommen, das sie befähigt, zeitnah reagieren zu können. Themen des neuen Angebots werden neben Grundlagen der Digitalisierung im Tourismus u. a. auch digitale Services, digitales Marketing, Datenmanagement, digitales Personalmanagement, Onlinerecht, digitaler Vertrieb sowie digitale Trends und Entwicklungen sein. 

Unternehmen der Branche werden in die Entwicklung und Pilotierung des neuen Angebots eingebunden. Auch das Tourismuscluster Schleswig-Holstein unterstützt die Angebotsentwicklung zielbewusst. So wird sichergestellt, dass das Angebot bedarfsorientiert genau die Anliegen bearbeitet, die KMU im nördlichsten Bundesland am drängendsten beschäftigen.

Das Vorhaben „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“ wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung Schleswig-Holsteins für die Jahre 2014-2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im Internet: www.EU-SH.schleswig-holstein.de.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie haben die Möglichkeit, als KMU nach Fertigstellung die ersten Module zu testen.

Kontaktieren Sie uns gern!

Anmeldung zur Testphase: info@oncampus.de

 

Oder werden Sie als Autor in einem unserer vielfältigen Module aktiv:

Anfrage Autorenschaft für Kompetenzträger im digitalen Wandel: wise@fh-westkueste.de

 

Das finale Curriculum mit den einzelnen Qualifizierungsmodulen aus den oben genannten Themenfeldern wird in Kürze hier veröffentlicht.

 

 

 

Ihre Ansprechpartner:

 

Claudia Ertzinger (B. A.)
Mitarbeiterin Projekt „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“
Telefon +49 (0) 481 4 21 65 - 415
E-Mail: ertzinger@fh-westkueste.de

 

 

 

Constantin Foltin (M. A.)
Mitarbeiter Projekt „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“
Telefon +49 (0) 481 85 55 - 474
E-Mail: foltin@fh-westkueste.de

 

 

Prof. Dr. Eric Horster
Projektleiter Projekt „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“
Telefon +49 (0) 481 85 55 - 578
E-Mail: horster@fh-westkueste.de